PPC PPF PPS POSIPLUS
TECHNISCHE EIGENSCHAFTEN VON PNEUMATISCHEN MANIPULATOREN POSIPLUS
Posifil
Max. Tragkraft: 200 Kg
Max. Arbeitsradius:
4500 mm
Max. Hubgeschwindigkeit:
0,5 Meter/Sekunde
Vertikaler Hub:
1900 mm
Steuerung:
ausschließlich pneumatisch
Versorgung:
trockene, saubere Druckluft (40 µm), öl- und schmutzfrei
Arbeitsdruck:
0.6 ÷ 0.8 Mpa
Arbeitstemperatur:
von +0° bis +45° C
Geräuschpegel:
<70 dB
Arbeitsdruck:
von 40 Nl ÷ 120 Nl pro Arbeitszyklus
Drehungen:
– 360°- Endlos- Drehung des Säulen- und Vorrichtungsdrehgelenks
– 315° Drehung des mittleren Drehgelenks

 

icona PDFDownload pdf Posiplus

 


HANDHABUNGS-MANIPULATOR POSIPLUS MIT DOPPELSEIL

Der POSIPLUS PP ist ein Handhabungs-Manipulator mit doppelten Seilen und einer erhöhten Tragfähigkeit, mit dem Lasten bis zu 200 kg und einem Arbeitsradius bis zu 4.500 mm bewegt werden können.

Die Aufnahmevorrichtung ist durch zwei unabhängige Stahlseile mit der Steuereinheit für den Lastausgleich verbunden, um maximale Sicherheit zu gewährleisten. Die spezielle Doppelarmstruktur sowie das mittlere Drehgelenk gestaltet die Handhabung über den gesamten Arbeitsbereich ebenso einfach. Spezielle Bremsen an der Hauptdrehachse und dem mittleren Drehgelenk gewährleisten die Kontrolle der Driftbewegungen.

FUNKTIONSPRINZIP
Ein pneumatischer Zylinder, der mit Druckluft beaufschlagt und mit einem Hebelsystem kombiniert wird steuert den Gewichtsausgleich der aufgenommenen Last. Die Kraft, die auf den Zylinder wirkt, wird durch zwei voreingestellte Druckluftkreisläufe gesteuert: der erste Kreislauf gleicht das Gewicht der Aufnahmevorrichtung sowie das Eigengewicht des Manipulators aus, der zweite Kreislauf stellt das Balancieren der aufgenommenen Last ein. Die Einstellung der unterschiedlichen Lastgewichte erfolgt durch eine direkte Betätigung des Bedieners an der Aufnahmevorrichtung oder durch das Führen an der Last.

GEWICHTSAUSGLEICHSYSTEME
Preselektor
Schnelle Lastgewichts-Verstellung bei unterschiedlichen Gewichten durch den Bediener über einen Drehregler.
Hebelsteuerung
Lastgewichtsausgleich erfolgt ohne zusätzliche Verstellung nach der Aufnahme des Produktes. Nach Betätigung der Aufnahmetaster und Aufnahme des Produktes erfolgt das schnelle, genaue und lineare Anheben und Senken des Produktes ausschließlich über die Hebelsteuerung.
Hebel-/Taster- Steuerung
Einfacher Lastgewichtsausgleich ohne zusätzliche manuelle Verstellung nach der Aufnahme der Produkte. Nach Betätigung der Aufnahmetaster und Aufnahme des Produktes erfolgt das einfache Anheben und Senken des Produktes durch Betätigung der Hebelsteuerung und das Balancieren und Führen am Produkt nach Betätigung des Speichertasters.
Vollautomatischer Gewichtsausgleich
Vollautomatischer Lastgewichtsausgleich der unterschiedlichen Produkte ohne zusätzliche Betätigung von Tastern oder eines Hebels. Nach erfolgter Aufnahme und dem Anheben des Produktes, findet die Lastgewichtseinstellung automatisch statt.

POSIPLUS SÄULENGERÄT

POSIPLUS DECKENGERÄT STATIONÄR

POSIPLUS DECKENGERÄT VERFAHRBAR

Posifil Posifil Posifil
Verankerungssysteme:
* Stabile Grundplatte
* Verfahrbare Grundplatte mit Gabelstapler
* Verfahrbare Grundplatte mit Hubwagen
* Verfahrbare Grundplatte für manuellen Transport
* Bodenverfahrbare Grundplatte auf Profilschienen
* Verfahrbare Grundplatte in bodenversenkter Laufschiene.
Befestigungsflansch
Der pneumatische Manipulator POSIPLUS als Deckengerät stationär verschafft einen freien Produktionsbereich.
Der Flansch des Manipulators ist mit Bohrungen für die Anbindung mittels Schrauben ausgestattet, die eine Befestigung am kundenseitigen Stahlträger oder einer Konsole erlauben.
Alle Bewegungen im Raum sind frei und werden mit minimalem Aufwand durch die direkte Wirkung des Operators auf der Aufnahmevorrichtung oder auf der Last erreicht.
Befestigung
Der Manipulator wird komplett mit Laufwagen ausgeliefert.
Laufsystem
Das Laufsystem besteht aus zwei gegenüberliegenden U- Profilen aus speziellem Aluminium mit Federbandstahleinlage ohne Übergangsstellen. Die Verbindung zwischen den verschiedenen Teilen erfolgt durch Schrauben.
Aufhängung an der Tragstruktur

Die Befestigung der Laufschienen an die Stahlbaukonstruktion erfolgt durch Querträger und Aufhängungen.

 

 

Verankerungssysteme am Boden für den Manipulator Säulengerät

Stabile Grundplatte zur Bodenbefestigung
Verfahrbare Grundplatte mit Gabelstapler
Verfahrbare Grundplatte mit Hubwagen
Verfahrbare Grundplatte für manuellen Transport
Bodenverfahrbare Grundplatte auf Profilschienen
Verfahrbare Grundplatte in bodenversenkten Schienen
Base normale Basamento carrello elevatore Basamento transpallet
Die stabile Befestigungsplatte der Säule ist mit Bohrungen für die Bodenbefestigung ausgelegt, die mittels Schrauben oder Schwerlastanker am Boden verankert wird. Der Manipulator wird auf einer gabelstaplerverfahrbaren Grundplatte befestigt, dies ermöglicht, dass das Gerät an verschiedenen Arbeitsplätzen eingesetzt werden kann. Die Säule des Manipulators wird auf einer hubwagenverfahrbaren Grundplatte befestigt, dies ermöglicht, dass das Gerät an verschiedenen Arbeitsplätzen eingesetzt werden kann. Die Grundplatte ermöglicht den manuellen Transport der Manipulator in verschiedenen Arbeitsbereichen. Die Vorderräder können hydraulisch abgesenkt werden.. Die Grundplatte ist zum Verfahren auf zwei Boden- Profilschienen vorgesehen, die, aus Edelstahl gefertigt, parallel auf dem Boden befestigt sind. Die Grundplatte ist mit einem pneumatischen Antrieb und mit Sicherheitsabschaltung ausgestattet. Der Manipulator wird auf einer boden-verfahrbaren Grundplatte befestigt und läuft mit einem pneumatischen Laufwagenantrieb in einem Doppelschienen- U- Profil. Das System wird im Boden eingelassen.